Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback


http://myblog.de/swayaway

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Dein Weg

Soo, heute ist es der Film "dein Weg".

Ich habe ihn nur zufällig entdeckt und bin froh darüber! Er hat einfach alles, Humor, Drama, Tränen, etwas Aktion. Perfekt!

In dem Film geht es darum dass Tom, ein Augenarzt aus Amerika seinen Sohn verliert. Dieser war in Europa und hatte eben damit angefangen den Jakobsweg entlangzupilgern als er bei einem Unfall ums Leben kommt. Tom reist also nach Europa um den Leichnam nachhause zu holen. Dort entschließt er sich jedoch seinen Sohn einzuäschern und mit ihm zusammen den Jakobsweg zu beenden.

Auf seinem Weg, welchen er am liebsten alleine gehen würde kommt er aber nicht drum rum auch neue Menschen kennen zu lernen. Und drei dieser Menschen gehen den Weg gemeinsam mit ihm, ob er will oder nicht. Jeder von Ihnen hat seinen eigenen Grund diesen Weg zu gehen.

Nach und nach entwickelt sich eine Freundschaft unter diesen vier Menschen, mit welcher vorallem Tom nicht gerechnet hätte.

Toller Film, tolles Thema, tolle Schauspieler.

Bei so etwas fang ich dann immer an mit grübeln. Ich würde auch gerne mal so eine Reise angehen. Das male ich mir dann immer auf meinem gemütlichen Sofa aus, wie das alles wäre und bin richtig voller Tatendrang. Aber tief im Innern weiß ich, dass das wohl nie passieren wird... Alleine so eine Reise anzutreten, oder zusammen mit meinem Mann... Er hält glaube ich nicht viel von soetwas. Und das ist auch keine Sache von zwei Wochen. Man spricht eher von Monaten, wenn man es richtig machen will. Aber was ist mit Arbeit, Familie und dem lieben Geld? Es spricht immer so viel dagegen... Dabei ist mein Fernweh nach solchen Filmen oder auch Büchern immer am schlimmsten...

Ich seh mich leider auch nicht als so ein Mensch, der ohne Probleme in ein fremdes Land reist und dann sofort klar kommt. Ich hab einen furchtbar schlechten Orientierungssinn und bin auch relativ schüchtern. Klar, wenn es sein muss kann ich das überwinden. But still... it´s not so easy.

 

Naja, das wars dann heute von mir.

Swayaway (mit fernweh)

9.6.15 12:29


Werbung


die Bücherdiebin

Gerade läuft der Abspann des Films die Bücherdiebin. Also ich das Buch gelesen hatte war ich hin und weg. Ich hab geweint und war tief berührt. Fantastisches Buch. Und der Film? Er kann sogar mithalten. Klar, er ist nicht so ausführlich wie das Buch, aber mit Hilfe der tollen Musik schaffen es die Schauspieler zu über zeugen! Leider kommt die Thematik mit dem Tod als Sprecher im Buch um einiges besser rüber, aber trotzdem nicht schlecht gemacht im Film. Was ich etwas schade und verwirrend fand waren lisels Wörterbuch im Keller... Der Film spielt in Deutschland und einige der Bücher die sie liest sind auch deutsch, aber nicht alle. Und die Wörter in ihrem Wörterbuch sind leider alle auf Englisch... Etwas unrealistisch und eben auch falsch. Den Film und natürlich vor allem das Buch kann ich nur empfehlen!! Swayaway
8.6.15 12:37





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung